Skip to main content

Leuchtmittel für Growlampen

  • Ansicht:


Wenn es um eine möglichst effiziente Pflanzenzucht geht, dann sollten alle Hobbygärtner darauf achten das richtige Leuchtmittel im Gepäck zu haben. Zwar gibt es verschiedene Optionen, um die eigene Pflanzenzucht mit ausreichend Lichtenergie zu versorgen und sie so zum Wachstum anzuregen, aber das kann nicht selten den eigenen Geldbeutel belasten. Wer beispielsweise denkt, dass er mit Energiesparlampen am besten beraten ist, weil diese sparsam im Verbrauch sind, der schneidet sich oftmals ins eigene Fleisch. Wichtig ist schließlich die Lumenzahl, die in der Growbox oder im Gewächshaus erreicht wird. Und die korrekte Lumanzahl zu erreichen, muss deshalb auf das individuell richtige Leuchtmittel aus unserem Sortiment gesetzt werden.

 

Energiesparlampen und Natriumdampflampen

 

Klassische Leuchtstoffröhren, wie sie in jedem Baumarkt gekauft werden können, eignen sich in vielen Fällen nur bedingt für die eigene Pflanzenzucht. Gerade in der ersten Wachstumsphase können Leuchtstoffröhren jedoch oftmals unbedenklich verwendet werden. Dasselbe gilt für Energiesparlampen, die zwar einen niedrigen Stromverbrauch haben, gleichzeitig jedoch auch in der Lumanzahl ein wenig eingeschränkt sind. Besser sind in diesem Zusammenhang meist die sogenannten Natriumdampflampen, die auch von echten Profis für das eigene Growing verwendet werden. Natriumdampflampen zeichnen sich allerdings durch einen hohen Stromverbrauch sowie eine deutliche Hitzeentwicklung aus. Deshalb empfiehlt es sich zusätzlich ein sogenanntes Vorschaltgerät zu installieren, das beide Faktoren ein wenig herunterbremst. Unser Shop bietet nicht nur eine große Auswahl an Leuchtmitteln, sondern selbstverständlich auch das passende Equipment.