Skip to main content

Coco für den Anbau von Cannabis

  • Ansicht:

Romberg – Kokos-Quelltabletten

6,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
U-GRO – Small Kokossubstrat, 11l

13,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
UGRO – XL Rhiza Kokossubstrat, 70l

25,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
BioBizz – Erde Coco-Mix, 50l

13,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Coco hat nicht nur seinen Weg in die Herzen vieler Grower gefunden, sondern wird darüber hinaus auch immer beliebter. Die verschiedenen Vorteile von Coco liegen auf der Hand und viele Grower, die zum ersten Mal eine eigene Zucht anpeilen, verlassen sich bereits von vornherein auf dieses Anzuchtmedium. Coco erweist sich in vielen Punkten als deutlich flexibler und leichter zu händeln, als es bei gewöhnlicher Erde der Fall ist. Schon allein das Gewicht kann für viele Nutzer maßgeblich sein: Während Blumenerde von vornherein ein üppiges Gewicht auf die Waage bringt, ist Coco zunächst einmal sehr leicht und kompakt. Erst durch die Zugabe von Wasser bzw. einer Nährstofflösung blähen sich die Fasern auf. Hierin liegt gleich auch der nächste Vorteil von Coco: Die Fasern speichern die Nährstofflösung besser und langfristiger, als es bei Erde der Fall ist. Düngen und Gießen werden dadurch besser kontrollierbar. Darüber hinaus ist Coco wiederverwendbar, da die Fasern nach der Ernte einer Pflanze einfach gewaschen und danach für die nächste Zucht eingesetzt werden können.

 

Verschiedene Sorten – verschiedene Vorteile

 

Die allgemeinen Vorteile von Coco gegenüber Erde für den Anbau von Cannabis wurden vorhergehend bereits beschrieben. Trotzdem sind selbstverständlich nicht alle Coco-Produkte gleich, wie ein Blick auf unser gut ausgestattetes Sortiment verdeutlicht. Es gibt die klassischen Quelltabletten, hochwertiges Coco-Substrat oder auch die sogenannten Coco-Ziegel, die aussehen wie Stein, aber selbstverständlich keiner sind. Grower sollten folglich ein wenig durch die Produkte stöbern, die zugehörigen Detailbeschreibungen einsehen und anschließend entscheidend, welches Coco sich am besten für die eigene Anzucht eignet. Ansonsten gilt wie immer die Devise, dass Probieren über Studieren geht. Bei unseren günstigen Preisen ist dies selbstverständlich möglich.