Skip to main content

Erste legale Hanf-Plantage in Bayern?

Forstinning ist eine kleine Gemeinde in Oberbayern mit weniger als 5.000 Einwohnern. Aktuell steht das Städtchen vor allem im Fokus der Hanfliebhaber, denn wenn es nach dem Cannabis-Verband Bayern (CVB) geht, dann soll in Forstinning bald die erste legale Hanf-Plantage Deutschlands entstehen. Selbstverständlich zu rein medizinisches Zwecken. Allerdings sind sich der CVB und der jetzige Vermieter des Gebäudekomplexes, in dem die Hanf-Plantage entstehen soll, bislang noch nicht einig geworden. Aktuell gibt es nach den Angaben des Vermieters weder einen Mietvertrag noch eine irgendwie geartete mündliche Vereinbarung. Auch eine Genehmigung für die legale Hanf-Plantage wurde dem CVB bislang noch nicht ausgestellt. Trotzdem brodelt die Gerüchteküche und vor allem die bayerischen Hanf-Freunde sind mehr als aufgeregt. Mit etwas Glück könnte das medizinische Marihuana bald direkt vor ihrer Haustür gezüchtet werden. Schade nur, dass der Vermieter des Gebäudekomplexes jetzt schon sagt, dass er eigentlich viel lieber einen Mieter hätte, der mit Cannabis nichts zu tun hat. Da bleibt dann vielleicht doch nur die Möglichkeit auf eines der anderen potentiellen Objekte auszuweichen. Eventuell könnte Deutschlands erste legale Hanf-Plantage dann in einem Bunker in Memmingen untergebracht werden.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *